Christian Walter folgt auf Werner Mäde

(pu). Nach acht Jahren im Amt des Vorsitzenden des Tennisclubs Manderbach übergibt Werner Mäde das Amt an Christian Walter. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung blickten die Tennissportler auf ein gutes Jahr zurück: Erfolge im Mannschaftsbereich und eine sehr rege Jugendarbeit sind die Aushängeschilder des Vereins. Der scheidende Vorsitzende gibt seinem Nachfolger aber auch warnende Worte mit auf den Weg: „Der Verein steht vor schwierigen Zeiten. Wir müssen uns auch und gerade strukturell an die Anforderungen der Zeit anpassen.“

„Ich habe dieses Amt gerne ausgeführt, hatte Spaß an der Leitung der Vorstandssitzungen, den Diskussionen, den Ehrungen der Jubilare, den Kontakt mit vielen interessanten Menschen auf allen Ebenen des Vereinslebens“, bedankt sich Mäde für die vergangenen acht Jahre. Ihm seien „Vereine, die über Jahrzehnte von den gleichen Personen geleitet werden, suspekt: Da fehlt es an Alternativen und ist häufig auch Ausdruck von Selbstüberschätzung“, begründet Mäde seinen Rückzug aus der vordersten Reihe, verspricht aber, weiter „aktives Mitglied“ zu bleiben. Ohne dabei die sportlichen Belange zu vernachlässigen, wünscht sich Mäde, dass der TCM die „strukturelle Anpassung“ angeht: „Das Umfeld hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Wurden die Aufgaben früher von Vielen getragen, stehen heute nur noch Wenige zur Verfügung.“

Der alte und neue Sportwart Jörg Kowarna blickt auf „hervorragende Leistungen“ der Damenmannschaft zurück, die mit dem 2. Tabellenplatz in der Kreisklasse A die Leistung des Vorjahres bestätigen konnte. Die Herrenmannschaft feierte im vergangenen Jahr den Aufstieg in die in der Bezirksklasse A, das erhoffte Ziel des Klassenerhalts wurde aber nicht erreicht. Das Damenteam „Damen 30“ schaffte hingegen als Spielgemeinschaft mit dem TC Schönbach den Klassenerhalt und belegte letztlich den vierten Platz. Erstmals wurde bei den Damen 50 eine MSG Oberscheld/Haiger/Manderbach gemeldet – mit Erfolg: Das Team hielt die Klasse. Die „Herren 50“ sorgten für eine Premiere: Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte spielte ein Team in der Hessenliga und schaffte schon am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt. Eine weitere Mannschaft des TC Manderbach war im Hobbybereich aktiv. Jörg Kowarna konnte überdies auf erfolgreiche Teilnahmen einzelner Manderbacher Tennisspieler bei Turnieren zurückblicken und freute sich den anwesenden Clubmitgliedern mitzuteilen, dass im kommenden Jahr eine neue „Herren 30“- und eine neue „Herren 40“-Mannschaft die Farben des Vereins vertreten wird.

Großen Grund zur Freude hatte Jugendwart Stefan Steinbrenner: 80 Kinder sind im Verein aktiv. Am Sommertraining nahmen 55 Nachwuchsspieler teil, derzeit läuft das Winter-Hallentraining mit über 40 Jugendlichen. „Erstmals haben wir in Kooperation mit der Grundschule Manderbach den Grundschulcup ausgerichtet. Hier hatten wir die ersten und zweiten Klassen für einen Tag auf unsere Anlage eingeladen. Die etwa 60 Kinder wurden in Teams eingeteilt und kämpften in koordinativen, konditionellen und spielerischen Übungen um Punkte für das eigene Team“, berichtet der rege Jugendwart, der ebenfalls wiedergewählt wurde. Zudem fand auf der Anlage erneut die Ferienpassaktion der Stadt Dillenburg statt. Insgesamt fünf Teams (von U9 bis U18) konnte der Verein in die Saison schicken. Den größten Erfolg feierten sicher die „Junioren U18“ um Kapitän Jonas Winkel, die als Aufsteiger mit nur einer Niederlage einen hervorragend zweiten Platz in der ersten Saison in der Bezirksklasse verbuchten. Auch die Kreismeisterschaften verliefen erfolgreich: Bei den Hallenkreismeisterschaften wurde Jule Stäcker in der U16 Kreismeisterin, Jules Hopper in der gleichen Klasse Vizekreismeister, Noah Walter Vizekreismeister in der U9 und Tom Winkel Vizekreismeister in der U12. Bei den Sommerkreismeisterschaften konnte Tom Winkel ebenfalls den 2. Platz in der U12 erreichen.

Für langjährige Vereinsmitgliedschaft wurden Heino Klusemann (40 Jahre) und Tobias Pauli (25 Jahre) ebenso geehrt wie Hildegard Weiershausen, Kerstin Weiershausen, Andreas Düding, Rainer Peter, Stefan Kunz für langjährige ehrenamtliche Arbeit für den TC Manderbach.

Neben Werner Mäde schieden die Beisitzer Andreas Düding, Rainer Peter und Stefan Kunz aus dem Vorstand aus. Christian Walter wurde zum ersten Vorsitzenden gewählt, ihm zur Seite steht sein Stellvertreter Björn Peter, Kassierer Christoph Peter, Schriftführer Christopher Riedel, Sportwart Jörg Kowarna und Jugendwart Stefan Steinbrenner, die allesamt wiedergewählt wurden. Kontakt: infomail@tcmanderbach.de.


Der scheidende Vorsitzende Werner Mäde (3.v.r.) übergibt das Amt an Christian Walter (rechts), Christoph Peter (3.v.l.), Jörg Kowarna (4.v.l.) und Stefan Steinbrenner bleiben in ihren Ämtern. Andreas Düding (links), Rainer Peter (2.v.l.) und Stefan Kunz (2.v.r.) scheiden als Beisitzer aus.